Ich sehe was, was Du nicht siehst... .

Eine Person, der Spieler, sieht sich im Raum um und sucht sich dabei einen Gegenstand aus.
Alle anderen Teilnehmer sind sie Rater.
Der Gegenstand wird auf einen Zettel geschrieben.
Bei kleineren Kindern kann es ja einen "Verbündeten" geben, der den Gegenstand verraten bekommt.
Dann sagt der Spieler:
"Ich sehe was, was du nicht siehst (was ihr nicht seht) und das ist... "
und nun sollte die Farbe folgen, die der ausgesuchte Gegenstand hat:
grün, gelb, rot, blau, etc.
Alle anderen dürfen nun raten, was der Spieler wohl meinen könnte.
Der Spieler sagt immer nur ja oder nein.
Sollte nach langer Zeit noch immer keiner auf die Lösung gekommen sein, kann der Spieler noch einen weiteren Tipp geben.
Beispiel:
Der Spieler sucht sich eine Grünpflanze auf der Fensterbank aus
Spieler: "Ich sehe was, was ihr nicht seht und das ist grün!"
Rater 1: "Deine Socken?"
Spieler: "Nein!"
Rater 2: "Das Stofftier auf dem Regal?"
Spieler: " Nein!"
Rater 1: "Der grüne Buntstift auf den Schreibtisch?"
Spieler: "Nein!"
und so weiter.
Wenn nach einiger Zeit noch keine Lösung kam:
Spieler: "Ich sehe was, was ihr nicht seht und das ist in der Nähe vom Fenster!"
Wer den Gegenstand erraten hat, darf sich einen neuen Aussuchen.